Die ungestrickte Wahrheit: (fast) alle meine UFOs

, , 5 comments
Wie viele andere auch nehme ich das Jahresende gerne zum Anlass, noch einmal Bilanz zu ziehen - das habe ich in meinem letzten Blogpost ja auch gemacht. Was ich dabei allerdings völlig außen vor gelassen habe, war eine Art Strickbilanz...das heißt aber nicht, dass ich mir keine Gedanken dazu gemacht hätte!

In den letzten Monaten habe ich eine Menge neuer Techniken ausprobiert und unbekannte Garne getestet, schöne Projekte fertiggestellt und mich auch hin und wieder ganz schön geärgert (über Anleitungen, Materialien und ja: auch über meine eigene Doofheit). Was mir rückblickend aber besonders aufgefallen ist: mein Strick-ADHS wird immer schlimmer! Ich hatte im letzten Jahr zu keiner Zeit weniger als vier Projekte gleichzeitig "in Betrieb", eher sechs oder sieben. Und obwohl ich es an sich sehr angenehm finde, für jede Gemüts- und (vor allem!) Konzentrationslage das passende Projekt parat zu haben - irgendwie ist da eine Grenze überschritten gewesen und die vielen Parallel-Baustellen haben mich nur ausgebremst statt mich zu beflügeln. Alleine schon, dass ich ständig vergesse, an welcher Stelle in der Anleitung man gerade war - JE.DES.MAL!

Das also die aktuelle Grundstimmung. Da fühlt es sich ein bißchen nach Wink des Schicksals an, dass bei jetztkochtsieauchnoch gerade der #machdasUFOfertigKAL gestartet ist.
Mein Plan: Bevor neue Projekte angeschlagen werden, geht es erstmal dem ein oder anderen UFO (steht für unfinished object) an den Kragen. Mal schauen, wie weit ich bis Ende des Monats so komme.

Hier die Ausgangslage:

UFO #1
Was? Dreieckstuch mit Mosaikmuster von Sylvie Rasch
Gestartet: im Rahmen eines KALs als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin - der Geburtstag war im Juli!
Aktueller Status: ca. 50% des Tuches sind gestrickt.
Problem: Sockenwolle ist dünn und die Weihnachtsgeschenke-Saison kam schneller, als das Tuch fertig werden wollte.

UFO #2
Was? Fäustline nach einer Anleitung von Ana Kraft
Gestartet: im Januar...2015!
Aktueller Status: Die Handschuhe sind - seit über zwei Jahren - fertig! Nur die Herzchen-Applikationen fehlen noch...
Problem: Die Fäustlinge sind für mich etwas klein - und dabei habe ich schon Mini-Hände. Das hat mir ein bißchen die Lust am weitermachen genommen. Wobei ich sicher bin, dass man beim Spannen aus der Schurwolle noch den ein oder anderen Milimeter rausholen können wird...

UFO #3
Was? Zopfmuster-Strickjacke aus der Filati Nr 50 (Herbst/Winter 2015/16)
Gestartet: im September 2016
Aktueller Status: Die Hälfte des Rückenteils ist fertig und damit vielleicht 20% des Projekts.
Problem: Ziemlich am Anfang habe ich einen Fehler im Gestrick, den ich nicht tolerieren kann. Ich konnte mich aber bislang auch noch nicht zum Ribbeln überwinden...also landete das Teil erstmal in einer Ecke. Dabei strickt sich das Garn so gut. Eine Schande!

UFO #4
Was? Fräulein Wunder-Mäckie von Sophia Wiik
Gestartet: als Teststrick im Februar 2017
Aktueller Status: 50%, eine Socke ist fertig.
Problem: Ich habe mit Nadelstärke 3 gestrickt, allerdings im festen Glauben, es handele sich um eine 2,5. So habe ich eine Socke produziert, die größentechnisch eher einer 42 als einer 38 nahe kommt...Ich werde die also leider nicht tragen können! Das hat meine Motivation doch sehr negativ beeinträchtigt.

UFO #5
Was? Läusekofte von Sophia Wiik
Gestartet: Im Rahmen des Rudelkoftens im März 2017
Aktueller Status: 80% habe ich mindestens, denn alle Teile sind fertig gestrickt und es fehlen nur noch Knopfleiste, Kragen und die Ärmel-Steeks.
Problem: Konzentration und Zeit fehlen...seit Monaten. Dabei müsste ich mir einfach nur mal einen Nachmittag frei halten, um das Projekt abzuschließen.

UFO #6
Was? Vanilla Socks mit Fish Lips Kiss Heel, zwei gleichzeitig auf einer Rundstricknadel
Gestartet: als Experiment im September 2017 - ich wollte mal versuchen, zwei Socken gleichzeitig zu stricken.
Aktueller Status: die Fersen sind schon fertig, also liege ich vermutlich schon bei 75%.
Problem: Ich habe beim Maschenanschlag einen Fehler gemacht (zu wenige Maschen angeschlagen) und das erst bei der ersten Ansprobe bemerkt - die Socken sind viel zu eng! Da Aufribbeln keine Option war, habe ich beschlossen, kurzerhand auf Gr. 36 umzuschwenken. Für meine Füße ist das zu klein - und zu klein war dann auch der Elan beim Weiterstricken.

UFO #7
Was? Pieceful Cardigan von Tanja Steinbach
Gestartet: im Rahmen des Mix&Match KALs im Oktober 2017. Mir war klar, dass das ein Langzeitprojekt werden würde, das habe ich mir schon nach dem Stricken der ersten Patches ausrechnen können.
Aktueller Status: knapp 50% sind gestrickt
Problem: Seit der Cardigan zu groß ist, um noch als Unterwegs-Projekt durchzugehen, ist nicht mehr viel damit passiert. Und dann kam auch noch Weihnachten...

Du siehst, irgendeine Ausrede gab's immer, um die Projekte zur Seite zu legen, aber damit ist jetzt Schluß! Das ein oder andere wird diesen Monat hoffentlich fertig, ich bin selbst gespannt, was ich so schaffen werde.

Machst Du auch mit bei der UFO-Vernichtung? Oder gibt es bei Dir gar keine unfertigen Projekte?
xoxo Katha
Alright, I'll never be a monogamous knitter...but the UFOs are starting to take over. And that needs to change! Therefore, I'm devoting the month of January to UFO-knitting. Let's see how many I can tackle!

Kommentare:

  1. ich fühle mich so ertappt :D hier ist es ebenfalls etwas eskaliert mit den pips (=projects in progress) und ich bin ins neue jahr mit 2 aktiven und einigen eingelagerten gestartet.
    für den jahresstart habe ich mir ein paar socken und einen shawl vorgenommen - und dann werde ich mal weitersehen...
    leider habe ich auch das problem mit der mitnahmegröße: als vornehmliche unterwegsstrickerin bremst mich quantitative und qualitative komplexität einfach aus.
    viel erfolg beim weiterstricken & alles liebe für den jahresstart!
    kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dasselbe wübsche ich Dir auch! Ich bin ja schon zufrieden, wenn ich meine PIPs (klingt viel netter als UFOs!) am Ende des Monats auf vier reduziert habe...wir werden sehen!

      Löschen
  2. Liebe Katha,
    oh, das kommt mir doch alles sehr bekannt vor... :) Ich habe noch ein Strickkleid, angefangen in meiner alten Wohnung, also deutlich vor der Geburt meines ersten Sohnes. Das liegt zu 50% fertig im Schrank und wird geribbelt... Das ist das einzige, was wohl hilft. Und danach verschenke ich die Wolle, denn sie gefällt mir gar nicht mal sooo doll. Ribbel' doch auch ein paar Sachen, die Dir nicht gefallen, denn um's Gefallen geht es doch! ;)
    Liebe Grüße von Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ribbeln tu ich nur im absoluten Notfall - und bei Kleidungsstücken, die ich unbedingt behalten will. Ansonsten stricke ich weiter und verschenke meine Sachen lieber an jemandem, dem sie passen - process knitter durch und durch! ;-)

      Löschen
  3. ;) Kann ich verstehen! Mir blutet auch immer ein wenig das Herz. Mein Strickkleid konnte ich nun sogar an eine Freundin verschenken, die es vollenden möchte - also dem Ribbeln von der Klinge gesprungen :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.